Klassische Heilmassage

Durch die therapeutische Massage wird Körper, Geist und Seele berührt. Von der klassischen Muskelmassage, wie wir sie heute kennen, müssen die Sonderformen Bindegewebsmassage, Vibrationsmassage sowie Akupunkt- und Reflexzonenmassage abgegrenzt werden. Die Grifftechniken der klassischen Massage haben sich fortentwickelt. Man wendet bei der klassischen Muskelmassage Streichungen, Walkungen, Knetungen, Friktionen, Reibe-, Klopf-und Schüttelgriffe an. Die Hauptwirkung der klassischen Massage oder Medizinische Heilmassage, wie sie heute genannt wird, ist die Durchblutungsförderung der Haut und der Muskulatur. Indem die Blutzirkulation beschleunigt wird, werden auch Regeneration und Stoffwechsel verbessert, sowie die positive Wirkung auf das vegetative Nervensystem – sie fördert die Tiefenentspannung, Nervosität und psychische Spannungen werden abgebaut, Sehnen, Bänder und Gelenke aktiviert, Stress reduziert, das allgemeine Wohlbefinden gefördert. Und natürlich: sie fühlt sich einfach wunderbar an!

INDIKATIONEN: lokale Durchblutungsstörungen, Lockerung, Dehnung, Trophikverbesserung, Entkrampfung der Muskulatur, degenerative Stoffwechselstörungen, Erkrankungen des Bewegungs- und Verdauungsapparates, allgemeine Gesundheitsvorsorge, Prophylaxe, wie im Leistungssport, Steigerung des persönlichen Wohlbefindens u.v.m.



die rekord.